Kreisausscheid in Pinneberg am 07. Februar 2017

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Seit bereits 58 Jahren veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im gesamten Bundesgebiet. Auch in diesem Jahr waren wir natürlich wieder mit dabei bzw. unsere Schulsiegerin Anastasia Schittig!

Unsere Schulsiegerin, Anastasia Schittig aus der 6d, vertrat uns würdig am 07. Februar 2017 beim Kreisausscheid im Sitzungssaal des Pinneberger Rathauses. Ca. 25 SuS sind als SchulsiegerInnen von Pinneberger Schulen in zwei Gruppen (Nord und Süd) „gegeneinander“ angetreten. Anastasia musste in einer qualitativ sehr guten Gruppe "Pinneberg Süd" antreten. Anastasia hat aus ihrem selbst gewählten Jugendbuch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel vorgelesen. Am Ende reichte es leider nicht für ein Stechen oder gar das Weiterkommen ins Finale. Aber die Hauptsache ist ja: Dabei sein, ist alles:)!

Anastasia antwortete auf die Frage, wie es ihr denn ergangen ist: "War ganz gut dort. Schön fand ich den Satz des Herrn, der eine kurze einleitende Rede gehalten hat, der sagte, dass wir alle schon gewonnen haben, weil wir hier sind." Wir sind auf jeden Fall stolz auf dich und danken dir dafür, dass du unsere Schule so toll vertreten hast!

Kreisausscheid in Pinneberg am 24. Februar 2016

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Seit bereits 57 Jahren veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im gesamten Bundesgebiet. Auch in diesem Jahr waren wir natürlich wieder mit dabei bzw. unser Schulsieger Anakin Rohlfs:)!.

Unser Schulsieger, Anakin Rohlfs aus der 6c, vertrat uns würdig am 24. Februar 2016 beim Kreisausscheid im Sitzungssaal des Pinneberger Rathauses. 28 SuS sind als SchulsiegerInnen von Pinneberger Schulen in zwei Gruppen (Nord und Süd) à jeweils  14 SchülerInnen gegeneinander angetreten. Anakin musste in einer qualitativ sehr guten Gruppe "Pinneberg Süd" antreten. Anakin hat aus seinem selbst gewählten Jugendbuch „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling vorgelesen. Am Ende reichte es leider nicht für ein Stechen oder gar das Weiterkommen ins Finale. Aber die Hauptsache ist ja: Dabei sein, ist alles:)! 

Anakin antwortete auf die Frage, wie es ihm denn ergangen ist: "War ganz ok dort. Ich hatte mehr erwartet, aber die Jury hat halt das letzte Wort." Wir sind auf jeden Fall stolz auf dich und danken dir dafür, dass du unsere Schule so toll vertreten hast!

Kreisausscheid in Pinneberg am 16. Februar 2015

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Alle unsere bisherigen SchulsiegerInnen der 6. Klassen, die unsere Schule beim Kreisausscheid vertreten haben, waren gute bis sehr gute LeserInnen. Doch endlich, endlich hatten wir in 2015 eine außergewöhnlich starke Leserin an unserer Schule, nämlich Antonia Mehlen aus der 6a. Mit ihr hatten wir eine reelle Chance gegen die SuS der anderen Sek. I Schulen des Kreises, vor allem aber gegen die stark beim Vorlesewettbewerb vertretenen Gymnasien, mit denen wir seit Jahren [ungerechterweise als Sek. I Schule OHNE Oberstufe] in einen Topf geworfen werden, erfolgreich zu bestehen.

Und so kam es dann auch für unsere Schulsiegerin Antonia Mehlen am 16. Februar 2015 beim Kreisausscheid im Sitzungssaal des Pinneberger Rathauses. Antonia hat uns beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (nähere Informationen unter: www.vorlesewettbewerb.de) mehr als erfolgreich vertreten. 27 SuS sind als SchulsiegerInnen von Pinneberger Schulen in zwei Gruppen (Nord und Süd) à 13 bzw. 14 SchülerInnen gegeneinander angetreten. Antonia musste in der quantitativ und qualitativ stärkeren Gruppe Pinneberg Süd antreten. Antonia hat aus ihrem selbst gewählten Jugendbuch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel vorgelesen. Dies tat Antonia in einer „Vorrunde“ der Gruppe Süd so gut, dass sie nochmals in einem Stechen innerhalb der Gruppe Süd, also praktisch im „Halbfinale“ gegen zwei andere SuS von Pinneberger Gymnasien aus einem nun unbekannten Buch vorlesen musste. Auch dies tat Antonia hervorragend, schied aber [für Herrn Führmann absolut unverständlich!] aus und zog somit leider nicht erstmalig in das Finale der Kreismeisterschaft ein, in welchem sie gegen die Siegerin der Gruppe Nord gelesen hätte. Somit wurde Antonia verdiente Dritte im Rahmen der Pinneberger Kreismeisterschaft des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in 2015.

Antonia antwortete auf die Frage, wie es ihr denn ergangen ist: "Mir geht es ganz gut. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht, aber dabei sein, ist ja bekanntlich alles." Wir sind stolz auf dich und danken dir!

Kreisausscheid in Pinneberg am 18. Februar 2014

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Momme Wulff aus der 6b hat unsere Schule als "Schulsieger" beim Kreisausscheid in Pinneberg am 18. Februar 2014 beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (nähere Informationen unter: www.vorlesewettbewerb.de) erfolgreich vertreten. Es wurde in zwei Gruppen à 13 SchülerInnen gelesen, wobei Momme in der Pinneberg Süd - Gruppe vorgelesen hat. Gemeldet werden dann die beiden Kreissieger für den Bezirksentscheid. Momme las aus seinem selbst gewählten Jugendbuch vor. Momme trocken dazu: "Es war ok hier. Alle haben ganz gut gelesen. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht, aber dabei sein, ist ja bekanntlich alles." Wir sind stolz auf dich und danken dir!

 

Kreisausscheid in Pinneberg am 19. Februar 2013

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Despina Tziagkana aus der 6b hat unsere Schule als "Schulsiegerin" beim Kreisausscheid in Pinneberg am 19. Februar 2013 beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (nähere Informationen unter: www.vorlesewettbewerb.de) erfolgreich vertreten. In der Gruppe der "Regional- und Gemeinschaftsschulen" hat Despina aus ihrem selbst gewählten Jugendbuch vorgelesen. Despina dazu: "Alle haben toll gelesen. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht, aber ich bin trotzdem zufrieden und froh über die Urkunde. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht." Wir sind stolz auf dich und danken dir!

 

Kreisausscheid in Pinneberg am 14. Februar 2012

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Celina Bolduan aus der 6b hat unsere Schule als "Schulsiegerin" beim Kreisausscheid in Pinneberg am 14. Februar 2012 beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (nähere Informationen unter: www.vorlesewettbewerb.de) erfolgreich vertreten. In der Gruppe der "Regional- und Gemeinschaftsschulen" hat Celina aus ihrem selbst gewählten Jugendbuch vorgelesen. Celina dazu: "Es war aufregend und anstrengend und ich fühle mich momentan sch...., aber ich bin 5 von 13 in meiner Gruppe geworden und damit ganz zufrieden." Wir sind stolz auf dich und danken dir!

 

Kreisausscheid in Pinneberg am 22. Februar 2011

des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Virginia Rösch aus der Reg 6a hat unsere Schule als "Schulsiegerin" beim Kreisausscheid in Pinneberg am 22. Februar 2011 beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (nähere Informationen unter: www.vorlesewettbewerb.de) erfolgreich vertreten. In der Gruppe der "Haupt- und Realschüler" hat Virginia aus ihrem selbst gewählten Jugendbuch "Mensch Florentine!" von Ilke S. Prick vorgelesen. Virginia dazu: "Ich war, wenn ich auch nicht gewonnen habe, mit meiner Leseleistung sehr zufrieden. Ich würde denken, dass ich von ca. 15 Vorlesern im vorderen Drittel gelandet bin."

 

Schulinterner Vorlesewettbewerb als Vorausscheid für den

Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Bevor wir, die Regionalschule Am Himmelsbarg in Moorrege im Schuljahr 2009/ 2010 entstanden sind, waren die Haupt- und die Realschule noch getrennt, aber in einem gemeinsamen Gebäude untergebracht und der Vorlesewettbewerb in dieser Form eine Idee bzw. ein Produkt der Hauptschule. Allerdings meldete die Realschule auch ihren Schulsieger der 6. Klassen für den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Erstmalig im Schuljahr 2007/ 2008 wurde der Vorlesewettbewerb an der ehemaligen Hauptschule ausgetragen. Dabei versammelten sich die besten drei Klassensieger der 5. & 6. sowie 7. & 8. Klassen im Infozentrum.

Im folgenden Schuljahr 2008/ 2009 versammelten sich erneut die besten drei Klassensieger der 5. & 6. sowie 7. & 8. Klassen im Infozentrum.
 
Im vergangenen Schuljahr 2009/2010 wurde der Vorlesewettbewerb erstmalig als Regionalschule ausgetragen. Dabei ermittelten die mit diesem Schuljahr vier neu gegründeten 5. Regionalschulklassen & die 6. Klasse des Hauptschulzweiges sowie die 7. & 8. Klassen des Hauptschulzweiges die jeweiligen Schulsieger.
 
Im Schuljahr 2011/2012 machten immerhin alle vier 7. Klassen (R7a, R7b, H7c und H7d) sowie die beiden Hauptschulbildungsgangklassen H8a und H8b mit.
 
Im Schuljahr 2012/2013 machten nun alle sieben 7. und 8. Klassen beider Bildungsgänge sowie die vier 6. Klassen natürlich mit.
 
Im Schuljahr 2013/2014 machten erneut alle sieben 7. und 8. Klassen beider Bildungsgänge sowie die drei 6. Klassen natürlich mit.
 
Im Schuljahr 2014/2015 machten erneut alle sieben 7. und 8. Klassen beider Bildungsgänge sowie die vier 6. Klassen natürlich mit. 
 
So gab es am 12. Dezember 2014 zwei schulinterne Wettbewerbe: 

- Vorlesewettbewerb der 6. Klassen mit den Klassensiegern der vier sechsten Klassen,

- Vorlesewettbewerb der 7. Klassen und 8. Klassen des HS- und RS-Bildungsganges mit den Klassensiegern der sieben betreffenden Klassen.
 

Im Schuljahr 2015/2016 machten erneut alle sieben 7. und 8. Klassen beider Bildungsgänge sowie die drei 6. Klassen mit. Erstmalig machten auch die SchülerInnen mit Förderbedarf im Rahmen dieser Veranstaltung mit.

So gab es am 11. Dezember 2015 zwei bzw. drei schulinterne Wettbewerbe: 

- Vorlesewettbewerb der 6. Klassen mit den Klassensiegern der drei sechsten Klassen,

- Vorlesewettbewerb der 7. Klassen und 8. Klassen der auslaufenden Regionalschule mit ihren HS- und RS-Bildungsgängen mit den Klassensiegern der sieben betreffenden Klassen.

- Vorlesewettbewerb der 6. Klassen und der 7. und 8. Klassen der SchülerInnen mit Förderbedarf.

Im Schuljahr 2016/2017 machten erneut alle acht 7. (Gemeinschaftsschulklassen) und 8. Klassen beider Bildungsgänge mit sowie natürlich die drei 6. Klassen der GemsMo und auch die SchülerInnen mit Förderbedarf. Somit gab es am 09. Dezember 2016 im Infozentrum unserer Schule zwei bzw. drei schulinterne Wettbewerbe.

 Allgemeine Informationen:

- Die Top 1,2 oder 3 der jeweiligen Klassen werden übrigens im Deutschunterricht durch das Vorlesen einer ausgewählten Textpassage ermittelt.
 
- Die Jury bestand bzw. besteht aus einer Mitarbeiterin der Firma Lavorenz aus Uetersern, einem Schulleitungsmitglied, Deutschlehrern und Schülern der jeweiligen Jahrgangsstufen.
 
- Die Buchpreise wurden von den Firmen Lavorenz/Uetersen gesponsert. 

- Die Gewinnerin bzw. der Gewinner der 6. Klassen wurde dann für den hochdeutschen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels angemeldet und vertraten im Rahmen des Kreisausscheides in Pinneberg dann die Gemeinschaftsschule, früher Regionalschule bzw. früher das Schulzentrum bzw. die Haupt- und Realschule.

Siegerliste seit 2007/ 2008:

2007/2008=

Bei den 5. & 6. Klassen siegte Franziska Haacke aus der H6.

Bei den 7. & 8. Klassen war Steffi Folkerts H8b erfolgreich.


2008/2009=

Bei den 5. & 6. Klassen siegte Jannes Tesch aus der H6a.

Bei den 7. & 8. Klassen war Franziska Haacke H7 erneut erfolgreich.


2009/2010=

Bei den 5. & 6. Klassen siegte Janne Schröder aus der Reg 5b.

Bei den 7. & 8. Klassen war Franziska Haacke (H8b) zum dritten Mal nacheinander erfolgreich.


2010/2011=

Bei den 6. Klassen siegte Gina Weinberg aus der Reg 6c.

Bei den 7. Klassen war Marike Renzing aus der R 7a erfolgreich.

Bei den 8. Klassen setzte sich Fenja Sommer aus der H8a durch.

 

2011/2012=

Bei den 6. Klassen siegte Celina Bolduan aus der 6b.

Bei den 7. und H8 Klassen war Madlin Baumgarte aus der R 7b erfolgreich.

 

2012/2013=

Bei den 6. Klassen siegte Despina Tziagkana aus der 6b.

Bei den 7. und 8 Klassen war Lea Jorzick aus der 7b erfolgreich.

 

 

2013/2014=

Bei den 6. Klassen siegte Momme Wulff aus der 6b.

Bei den 7. und 8 Klassen war Anton Speer aus der 8c erfolgreich.

 

2014/2015=

Bei den 6. Klassen siegte Antonia Mehlen aus der 6a.

Bei den 7. und 8 Klassen war Jule Hennig aus der 7b erfolgreich. 

2015/ 2016:

Bei den 6. Klassen „regulär“ siegte Anakin Rohlfs aus der 6c.

Bei den 6. Klassen „mit Förderbedarf“ siegte Robyn Schultz aus der 6c.

Bei den 7. und 8 Klassen „regulär“ war Antonia Mehlen aus der 7a erfolgreich. 

Bei den 7. und 8 Klassen „mit Förderbedarf“ war Laura-Jane Voigt 7d erfolgreich. 

 

2016/ 2017:

Bei den 6. Klassen „regulär“ siegte Anastasia Schittig aus der 6c. (Auf dem Foto die Zweite von links)

Bei den 6. Klassen „mit Förderbedarf“: entfiel diesmal aus personellen Gründen!

Bei den 7. und 8 Klassen „regulär“ war Lara Anders aus der 8e erfolgreich. (Auf dem Foto die Zweite von rechts)

Bei den 7. und 8 Klassen „mit Förderbedarf“: entfiel diesmal aus personellen Gründen! 

Erstmalig wurden für die Top 3 Platzierten die Medaillen unseres Kooperationspartners, der Firma Ossenbrüggen Feinwerktechnik in Moorrege, vergeben. Auf der Vorderseite sieht man das Schullogo und auf der Rückseite ist der Wettbewerb eingraviert worden. Vielen Dank an die Firma Ossenbrüggen, in Person von Herrn Bernd Kunz, die Medaillen sehen super aus!

 

Beitrag: Hr. Führmann (Dezember 2016)