Bundesjugendspiele

Zweimal im Jahr finden an unserer Schule die Bundesjugendspiele statt:

Im Dezember turnen alle Schülerinnen und Schüler des Realschulbildungsganges an drei verschiedenen Geräten ausgewählte Übungen vor. Nach zweimonatiger Trainingszeit sind tolle Übungen zu bewundern. Es wird geturnt, was das Zeug hält. Egal ob auf dem Schwebebalken, am Boden, am Paralelbarren, beim Pferd- oder Kastensprung oder am Reck, die Leistungen sind immer sehr ansprechend. Aus diesen fünf Geräten können sich die Schüler drei auswählen, je nach Leistungsvermögen und Lust. Die vierte Aufgabe ist eine Partner- oder Gruppenarbeit. Im Jahr 2007 mussten sich die Gruppen eine eigene Choreographie mit Turnmatten und über einen hohen Kasten erarbeiten, 2008 eine akrobatische Figur präsentieren und 2009 mit einem Partner einen synchronen Sprung ins Trampolin vorzeigen. Im Jahre 2010 fand erneut eine Gruppenkür statt. An diesem Tag tummeln sich über 300 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig in der Turnhalle. Ein reges Treiben und dennoch eine disziplinierte Veranstaltung, die allen viel Freude bereitete. Und auch bei den Winter - BuJus konnten viele Ehren- und Siegerurkunden an die Schülerinnen und Schüler verteilt werden.

Im Juni bzw. Juli zeigt dann die gesamte Schülerschaft ihr Können in der Leichtathletik. Es wird geworfen, gesprungen und gelaufen. Egal ob mit dem 80gr, 200gr Ball oder der Kugel (3 bis 6 kg), dem Weit- oder Hochsprung, dem Sprint- oder Ausdauerlauf, die Schüler geben ihr Bestes. An diesem Tag tummeln sich ca. 400 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig auf dem Sportplatz. Ein reges Treiben und dennoch eine disziplinierte Veranstaltung, die allen viel Freude bereitete. Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und es konnten viele Ehren- und Siegerurkunden an die Schülerinnen und Schüler verteilt werden.

Beitrag: Herr Führmann (Juli 2016)