Präventionsarbeit in den 8.Klassen


In der 8. Klasse steht besonders der Umgang mit Stress und Emotionen im Mittelpunkt der Prävention. Verbindend mit dem Problemlösen sollen den Schülerinnen und Schülern verschiedene Wege aufgezeigt werden, mit Stress und Emotionen umzugehen. Dazu gehört es auch auf die Gefahren von Suchtmitteln und Essstörungen aufmerksam zu machen. In einem externen Projekt erhalten die Jugendlichen weitere Informationen zum Thema Alkohol und können sich, außerhalb von Schule und den Lehrern, mit Sozialarbeitern austauschen. Einige Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, zu einem "Busengel" oder einem "Klassenpaten" ausgebildet zu werden und können sich damit konstruktiv an unserem Schulleben beteiligen. Dort werden sie gezielt an die verbale Lösung von Problemen herangeführt, um Konflikte lösen zu können. Durch folgende Bausteine wollen wir den Umgang mit Stress und Emotionen weiter entwickeln und auf Risiken aufmerksam machen:

  • externes Projekt durch die ATS
  • Busengelausbildung
  • internes Projekt "Bauchgefühl"
  • 1. Jahr der Klassenpaten
  • Potenzialanalyse (hervorheben der Stärken)
  • ausgewählte WPUs
  • ggf. schulinternes Projekt durch unseren Schulsozialarbeiter