DFB Talentwettbewerb, jetzt Schulfußballcup

Unsere Regionalschule nimmt am „DFB Talentwettbewerb“ seit 2006 teil. Der Wettbewerb besteht aus zwei Elementen: Zum einen aus dem unten näher beschriebenen DFB und Mc Donalds Fußball-Abzeichen und zum anderen aus einem Kleinfeldturnier. Die Ergebnisse beider Wettkämpfe werden dann zusammen gezählt und es entsteht eine Rangliste.

Im Schuljahr 2006/2007 sind wir nur mit einer Hauptschuljungenmannschaft angetreten und haben uns mit einem Platz im Mittelfeld achtbar geschlagen.

Im Schuljahr 2007/2008 sind wir jeweils mit einer Hauptschuljungen- und einer Realschuljungenmannschaft angetreten. Dabei schnitt die HS-Mannschaft diesmal mit einem hinteren Platz eher bescheiden ab. Dafür wurde die Realschulmannschaft hervorragender Vierter von ca. 20 Teams.

Im Schuljahr 2008/2009 fand dieser Wettbewerb nicht statt. Dafür haben wir das DFB – Fußballabzeichen im Rahmen der Projektwoche des Schuljahres 2008/ 2009 an unserer Schule in Zusammenarbeit mit dem DFB und dem Moorreger SV durchgeführt und abgenommen. Mit dem DFB Fußball-Abzeichen können bestimmte Fähigkeiten gezielt und mit Spaß trainiert und geprüft werden. Die DFB-Trainer haben in Zusammenarbeit mit dem DFB-Lehrstab Freizeit- und Breitensport einen Parcours mit fünf Stationen erarbeitet und in der Praxis getestet. Wer den Übungsparcours durchläuft und dabei eine bestimmte Punktzahl erzielt, erhält als Auszeichnung das Fußball-Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze. Als Dribbelkünstler, Kopfballkönig, Kurzpass-Ass, Flankengeber oder Elferkönig können die Teilnehmer beweisen, was in ihnen steckt.

Im Schuljahr 2009/2010 wurde der Wettbewerb durch den Schulfußballcup ersetzt. Hierbei spielte ein Jungen-Team unserer Schule im Rahmen eines Kleinfeldturniers im September 2009 beim Regionalausscheid in Itzehoe mit. Es wurde in zwei Vierergruppen gespielt. Anschließend folgten Halbfinale, Spiel um Platz 3 und das Finale. Wir scheiterten am späteren Turniersieger ganz knapp und unglücklich im Halbfinale im 9m-Schießen. Das Spiel um Platz 3 ging dann leider klar verloren, so dass wir hervorragender Vierter wurden.

Im Schuljahr 2010/2011 nahmen wir erneut an dem Wettbewerb teil. Hierbei spielten ein Jungen-Team und erstmalig seit sieben Jahren auch ein Mädchen-Team unserer Schule im Rahmen eines Kleinfeldturniers im September 2010 beim Regionalausscheid diesmal in Neumünster mit. Bei den Mädchen wurde in zwei Vierergruppen gespielt. Ein Spiel wurde gewonnen und zwei Spiele gingen knapp verloren. Am Ende wurden die Mädels Fünfter von acht Tams. Bei den Jungen sah es besser aus. Die Vorrunde wurde souverän mit PLatz 1 abgeschlossen. Anschließend folgte das Halbfinale, welches wir knapp verloren. Das Spiel um Platz 3 ging dann leider klar verloren, so dass wir hervorragender Vierter wurden.

Im Schuljahr 2011/2012 war alles angerichtet: Der liebe Gott hat es gut mit uns gemeint. Bei sommerlichen 22 Grad Celsius und Sonnenschein sind wir am 06. September 2011 mit einem Mädchen- und einem Jungenteam der Jahrgänge 1997-1999 nach Bad Oldesloe zum Schulfußballcup gereist. Der Schulfußballcup wird seit einigen Jahren bereits vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband ausgerichtet. Dabei werden sieben Regionalveranstaltungen (u.a. in Bad Malente, Schleswig, Neumünster, Lübeck) ausgetragen. Die Turniersieger qualifizieren sich dann für das landesfinale in Kiel am 22. September 2011. Außerdem gibt es tolle Preise für die Plätze 1 bis 3 sowohl bei den Regionalveranstaltungen (100€ für den Schulsport, 15 Eintrittskarten für ein Spiel von Holstein Kiel oder dem VFB Lübeck sowie ein Ballset der Firma Fielmann AG) als auch beim Landesfinale (15 Eintrittskarten für ein HSV Heimspiel, 15 Eintrittskarten für den SHFV Nordcup 2012 sowie ein Trainingsequipment für den Schulsport) zu gewinnen. In den vergangenen zwei Jahren wurden unsere Jungs jeweils zwei Mal Vierter und die Mädchen schieden bislang leider in der Vorrunde aus. Dies sollte sich am heutigen Tage ändern. Nun wurden nämlich unsere Jungs (1-1 vs. Regionalschule Garstedt, 0-1 vs. Friedrich Junge Schule und 1-2 vs. Schule am Masurenweg) unglücklicher Siebter von acht teilnehmenden Teams. Ergebnis: 7. Platz, 1 Punkt und 2-4 Tore. Unsere Mädels dagegen wurden beinahe sensationell (1-0 vs. Dahlmannschule Bad Segeberg, 1-0 vs. Friedrich Junge Schule, 0-0 vs. Hahnheide Schule Trittau und 5-0 vs. Regionalschule Garstedt) „nur“ unglücklicher Zweiter, weil nur 2 Tore zum 1. Platz und somit zum Landesfinale in Kiel fehlten. Ergebnis: 2. Platz, 10 Punkte und 7-0 Tore. Als Preise winkten für beide Teams ein Adidas-Fußball sowie eine Urkunde. Die Mädels gewannen als Zweite noch einen Gutschein für 15 Eintrittskarten zu einem Spiel des Regionalligisten VFB Lübeck. Darauf freuen sich die Mädels schon sehr: Dann heißt es Fußball gucken, shoppen und evtl. den legendären Weihnachtsmarkt in Lübeck ansehen.

schulfuballcup_mdchen_preis.jpg - 71.03 KB

Im Schuljahr 2012/2013 fand das Regionalturnier für uns erneut in Bad Oldesloe am 03. September 2012 statt. Mittlerweile glaube ich an einen „Fluch“. Aber dazu gleich mehr. Am Morgen des 03. September 2012 machten sich acht ausgewählte Jungen der Jahrgänge 1998 bis 2000 unserer Schule auf den Weg zum Regionalturnier in Bad Oldesloe. Leider konnten wir diesmal kein Mädchenteam melden nach dem großartigen Erfolg unseres Mädchenteams in 2011 (2.Platz), da wir nicht genügend Mädels, die gut Fußball spielen können, in dem Jahrgang hatten. Vielleicht klappt dies in 2013 wieder.  Regnete es auf der Hinfahrt noch, so verflogen vor Ort halbwegs die Wolken und es war vor allem trocken. Acht Jungenmannschaften spielten um den Sieg und damit um den Einzug in das Landesfinale in Kiel am 19. September 2012. Unser Schulteam spielte erstmalig in den neuen dunkelblauen und schönen Adidas-Trikots in Gruppe B. So verliefen unsere Spiele (Spielzeit 1x10 Minuten):

RegMo vs. Anne-Frank-Schule Bargteheide 2-0

RegMo vs. Gymnasium Glinde 0-0 (In diesem Spiel verletzte sich Thorsten M. leider schwer an der rechten Hand. Damit hatten wir keinen Auswechselspieler mehr.)

RegMo vs. Hanheide Schule 0-0 (In diesem Spiel wurden zahlreiche gute Chancen versiebt inklusiv einem Neunmeter.)

Somit landeten wir auf dem 2. Platz mit 5 Punkten und 2-0 Toren und waren zum dritten Mal nach 2009 und 2010 mit einer Jungenmannschaft für das Halbfinale qualifiziert.

Und nun zum Fluch: Denn auch zum dritten Mal verloren wir das Halbfinale in diesem Fall gegen das Kopernikus Gymnasium Bargteheide äußerst unglücklich mit 0-1. Auch das Spiel um Platz 3 wurde drei Sekunden vor Schluss sehr unglücklich mit 1-2 gegen die Dahlmannschule aus Bad Segeberg verloren. Somit landeten wir erneut auf dem undankbaren 4. Platz. Gewonnen hat das Turnier das Gymnasium Glinde im Neunmeterschießen mit 6-5 gegen das Kopernikus Gymnasium. Auf ein Neues in 2013!

 

Im Schuljahr 2013/2014 am 03. September 2013 war es wieder soweit: Denis Krieger, Niklas Puttmann, Jesse Schmahl, Michel Höhnke, Jan-Henrik Stenner, Nick Fischer, Anton Roth, Christian Neumerkel, Felix Christofferson, Espen Kröger und Johnny Ortner sowie drei Eltern und Herr Führmann zogen aus den anderen Schulen Schleswig-Holsteins beim Schulfußballcup das Fürchten zu lehren. Dies gelang in den letzten Jahren immerhin halbwegs gut. Nach sehr guten Gruppenspielen wurden wir zumeist Erster in der Gruppe, scheiterten aber dann im Halbfinale oft knapp und unglücklich am späteren Sieger, der sich für das Landesfinale in Kiel qualifiziert. Das Spiel um Platz 3 ging dann stets knapp verloren und so wurden wir schon drei- oder viermal Vierter. Dies sollte nun in 2013 anders werden, wurde es aber nicht.

Beim regionalen Vorrundenturnier in Itzehoe spielten wir in einer großen 7-er-Gruppe wie folgt:

RegMo vs. Detlefsengymnasium Glückstadt     0-0

RegMo vs. Grund- und GemSchule Pinneberg   0-2

RegMo vs. Schule Todenbüttel                         2-0

RegMo vs. GemSchule Schenefeld                   1-0

RegMo vs. Schulzentrum Schenefeld                0-1

RegMo vs. GemSchule Krempe                                    2-0

Endtabelle der Vorrunde:

4. Platz= RegMo                                              mit 10 Pkt. Und 5-3 Toren

1. Platz= Grund- und GemSchule Pinneberg      mit 16 Pkt.

Auf ein Neues im nächsten Schuljahr. Vielleicht wird dann der Fluch des ewigen Vierten gebrochenJ!

Fairnesshalber sei erwähnt, dass die Grund- und GemSchule Pinneberg ganz unglücklich im Finale mit 0-1 durch ein Eigentor gegen das Schulzentrum Schenefeld verlor.

 

 

Im Schuljahr 2014/2015 am 09. September 2014 war es wieder soweit: Jonas P., Jesse S., Michel H., David N., Hannes N., Nick F., Jan K., Marcel K. und Jakob S. sowie zwei Elternteile und Herr Führmann zogen wieder aus –nach Itzehoe-, um den anderen Schulen Schleswig-Holsteins beim Schulfußballcup das Fürchten zu lehren. Dies gelang in den letzten Jahren immerhin ganz gut, denn nach sehr guten Gruppenspielen wurden wir zumeist Erster in der Gruppe, scheiterten aber dann im Halbfinale oft knapp und unglücklich am späteren Sieger, der sich damit für das Landesfinale in Kiel qualifizierte. Das Spiel um Platz 3 ging dann stets knapp verloren und so wurden wir schon viermal Vierter. In 2013 nahmen „nur“ sieben Schulen teil und es gab nur eine Gruppe, in welcher nach dem Modus „Jeder vs. Jeden“ gespielt wurde. Am Ende wurden wir erneut Vierter. In 2014 kam leider alles ganz anders. Erneut machten weniger Schulteams mit und zwar fünf, sodass erneut in einer Gruppe nach dem Modus „Jeder vs. Jeden“ gespielt wurde. Zusätzlich gab es auch noch ein Rückspiel. Unsere Jungs kämpften tapfer und hatten auch viele Chancen. Letztendlich waren die anderen Teams aber einen Tick besser und hatten mehr ältere Spieler mit dabei. Unser Team soll dann perspektivisch in 2015 und 2016 gewinnen!

 

Beim regionalen Ausscheidungsturnier in Itzehoe spielten wir in einer großen 5-er-Gruppe wie folgt:

 

RegMo vs. Schule Todenbüttel                         0-2 & 0-2

 

GemMo vs. Grund- und GemSchule Pinneberg 0-1 & 0-1

 

GemMo vs. WBS                                             0-0 & 0-0

 

GemMo vs. Detlefsengymnasium Glückstadt    0-1 & 0-4

 

Endtabelle:

 

5. Platz= GemMo                                             mit 2 Pkt. und 0-11 Toren

 

1. Platz= Detlefsengymnasium Glückstadt        mit 22 Pkt.

 

Auf ein Neues im nächsten Schuljahr. Vielleicht wird dann der Fluch des ewigen Vierten gebrochenJ!

 

Fairnesshalber sei erwähnt, dass die Grund- und GemSchule Pinneberg erneut Zweiter wurde hinter dem souveränen Sieger, dem Detlefsengymnasium Glückstadt.

Im Schuljahr 2015/2016 am 15. September 2015 war es wieder soweit: Jakob S., Michel H., Jan K., Marcel K., Julius M., Alex W., Emma R., Merle R., Milena E. und Lia G. sowie Herr Führmann zogen wieder aus –erneut nach Itzehoe-, um den anderen Schulen Schleswig-Holsteins beim AOK-Schulcup das Fürchten zu lehren. Dies war übrigens die dritte Turniernamensänderung: nach DFB-Talentwettbewerb, über Schulfußballcup, heißt es nun AOK-Schulcup! Neu ist seit diesem Jahr Folgendes:

-       Es gibt zwei Jahrgänge und es müssen in gemischt geschlechtlichen Teams immer zwei Mädchen mit auf dem Platz stehen!

In den letzten Jahren waren wir immer ganz gut, denn nach sehr guten Gruppenspielen wurden wir zumeist Erster in der Gruppe, scheiterten aber dann im Halbfinale oft knapp und unglücklich am späteren Sieger, der sich damit für das Landesfinale in Kiel qualifizierte. Das Spiel um Platz 3 ging dann stets knapp verloren und so wurden wir schon fünf Mal Vierter. Im letzten Jahr, also 2014, wurden wir leider erstmalig in einer 5er-Gruppe siegloser Letzter!

In diesem Jahr wurden wir erneut Vierter, allerdings in einer 5er-Gruppe. Beim regionalen Ausscheidungsturnier in 2015 in Itzehoe spielten wir wie folgt:

GemsMo vs. Leibniz Privatschule Elmshorn                  0-0

GemsMo vs. Rosenstadtschule Uetersen                      0-2

GemsMo vs. GuGemS Quellental/Pinneberg                 1-3

GemsMo vs. GGS Barmstedt                                      1-3

Endtabelle:

 4. Platz= GemsMo                                          mit 2 Pkt. und 2-8 Toren

1. Platz= GGS Barmstedt                                 mit 12 Pkt.

Auf ein Neues im nächsten Schuljahr. Vielleicht wird dann der Fluch des ewigen Vierten gebrochen!

Im Schuljahr 2016/2017 sollte der AOK-Schulcup am 22. September 2016 erneut für unser Team in Itzehoe stattfinden. Allerdings wurde dieser Wettbewerb dann relativ kurzfristig "mangels Masse" abgesagt. Ein kurzfristiger Start z. B. in Lübeck kam dann aus organisatorischen Gründen leider nicht in Frage! Wir hoffen auf das nächste Schuljahr!?

Im Schuljahr 2017/2018 haben wir es erneut versucht! Und wieder haben wir es versucht und wieder sind wir, wenn auch diesmal ganz knapp, gescheitertL! Seit Jahren versuchen wir uns im Rahmen eines Vorrundenturniers für das Landesfinale des AOK-Schul-Cups in Kiel zu qualifizieren. Dies würde nur gelingen, wenn wir das Turnier gewinnen würden. Diesmal haben wir, wie in den letzten Jahren auch, beim Vorrundenturnier am 28. September 2017 in Itzehoe teilgenommen. Gespielt wird auf einem Kleinfeld 6 vs. 6, wobei mindestens zwei Mädchen und Jungen gleichzeitig auf dem Platz stehen müssen. Da „nur“ vier Teams in unserer Altersklasse (AK II, Jahrgänge 2000-2002) angereist waren, haben wir in einer Vierergruppe Jeder vs. Jeden in einer Hin- und Rückrunde also sechs Spiele à 12 Minuten absolviert. Unser Team hat sich sehr gut geschlagen und wie folgt gespielt:

  • Grund- und Gemeinschaftsschule Schenefeld3-0 & 4-0
  • Gemeinschaftsschule Burg3-0 & 3-1
  • Detlefsengymnasium Glückstadt0-7 & 0-3

Wir mussten neidlos anerkennen, dass das sportlich orientierte Gymnasium doch eine Nummer zu groß für uns war und als Turniersieger nach Kiel fahren wird. Wir sind letztendlich zufriedener Zweiter geworden (12 Punkte und 13-11 Toren) und werden es im nächsten Jahr wieder versuchen.

Allerdings dann ohne unsere langjährigen Cracks Milena Eckhardt, Jesse Schmahl und Jakob Schmidt. Es ist das Ende einer großartigen Ära. Denn vor allem diese drei SchülerInnen machen seit der 5. bzw. 6. Klasse jährlich bei den folgenden Wettbewerben an unserer GemsMo mit: AOK-Schul-Cup, Jugend trainiert für Olympia, GemsMo-Cup, Ernst-Barlach-Cup, Tipp-Kick, Schul-Liga, Crosslauf, Helgoland-Staffelmarathon, Triathlon und Lebensweltmeister.

Und dies außerordentlich erfolgreich: Jakob und Jesse haben bereits den GemsMo-Cup gewonnen, sind Lebensweltmeister und Seriensieger der halbjährlich stattfindenden Tipp-Kick-Events. Sie sind Zweiter beim AOK-Schul-Cup und Dritter beim Ernst-Barlach-Cup geworden. Sie sind unter den Top Ten beim Triathlon gelandet. Milena ist ebenfalls Lebensweltmeisterin und Zweite beim AOK-Schul-Cup geworden.

Über die Preise haben wir uns sehr gefreut: Es gab drei Fußbälle, jeweils ein Poster des Regionalliga Nord Teams des VFB Lübeck, eine Urkunde und 20 Freikarten für ein Spiel des VFB Lübeck in der Saison 2017/2018. Hier planen wir uns an einem Wochenende auf den Weg nach Lübeck zu machen, um dort das Spiel anzusehen und den legendären Lübecker Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Beitrag: Herr Führmann (September 2017)