Tipp-Kick-Turniere

Unsere Gemeinschaftsschule richtet einmal pro Halbjahr, also zweimal im Schuljahr, ein Tipp-Kick-Turnier für alle Klassenstufen der Gemeinschaftsschule aus. Dabei sollen Teamgeist, Fair Play, Spaß und Spannung im Vordergrund stehen. Seit der WM 2006 in Deutschland werden diese Events angeboten. Dabei übernehmen immer zwei Schüler (Torwart und Feldspieler), egal ob Mädchen oder Junge, egal ob groß oder klein, ein Fußballteam. Nach- bzw. vorgespielt werden aktuelle Fußball-ereignisse.

Begonnen hat alles mit dem Nachspielen der WM 2006 in Deutschland. Es folgten: die Bundesligasaison 2006/ 2007, der DFB Pokal 2007/ 2008, die EM 2008, Champions League 2008/ 2009, Confed-Cup 2009 in Südafrika, die Klub-WM 2009/2010, die Europa League 2009/ 2010, die WM 2010 in Südafrika, die Wiedereinführung des Wettbewerbs "Pokal der Landesmeister" der Saison 2010/2011, die Südamerikameisterschaft "Copa America" 2010/2011, die EM 2012 in Polen und der Ukraine, der Afrika Cup 2013, der S-H-Cup 2013, die Bundesliga-Saiosn 2013/2014, die WM der Männer in Brasilien 2014, der FIFA-Nationencup 2014/2015, der Wettbewerb "MEIN Wunschverein" 1 Hj. 2015/2016, die "EM 2016 in Frankreich" 2. Hj. 2015/2016, der Wettbewerb "FA-Cup 2016/2017" 1. Hj. 2016/2017, der Wettbewerb "Afrika-Cup 2017" 2. Hj. 2016/2017.

Hier der Bericht über den Wettbewerb "Afrika-Cup 2017" 2. Hj. 2016/2017 mit Text und Bild:

Am 16. Mai 2017 war es wieder soweit: Das nächste Tipp-Kick-Event stand auf dem Programm. Diesmal war es das Nachspielen des Afrika-Cups 2017, welcher in Wirklichkeit bereits zum 31 Mal vom 14. Januar bis 05. Februar 2017 in Gabun stattfand. Gewonnen hat doch sehr überraschend Kamerun, welches den Topfavoriten Ägypten mit 2-1 besiegte.

Diesen Verlauf konnte wir nicht bestätigen, denn bei uns dauerte der Afrika-Cup zwar vom 16. Mai bis 06. Juni 2017, fand aber nur an zwei Spieltagen und außerdem fand der Afrika-Cup erst zum dritten Mal bei uns an der Schule statt. Kamerun siegte auch nicht (wenn auch denkbar knapp am Sieg vorbeiJ!) und unser Siegerteam war auch keine Überraschung, so doch aber das Land, welches sie vertraten. Denn Jakob S. und Jesse S. bauen ihren Schulrekord mit dem vierten Titel in Folge weiter aus. Diesmal siegten sie mit dem ostafrikanischen Land Zimbabwe.

Leider nahmen, warum auch immer (?), nur 12 Teams teil. Dabei waren angenehmerweise ein Brüderteam, ein gemischtes und ein reines Mädchenteam mit von der Partie. Es wurde in vier Dreiergruppen gespielt, wobei sich die die ersten zwei Plätze für das Viertelfinale am 06. Juni 2017 qualifizierten. Gespielt wurde in Hin- und Rückspielen. Die favorisierten Länder/Teams setzten sich durch und so kam es am 06. Juni 2017 zu folgenden Viertelfinalpartien:

Kamerun (Kilian V./7c)                                  vs. Tansania (Luk N. & Felix F./7c)               3-0 & 1-1

Tunesien (Pascal S. & Anthony R./8c)         vs. Mali (Herr Führmann)                              „2-1 & 7-2“

Elfenbeinküste (Emma R. & Marcel K./9a)  vs Burkina Faso (Maxi L. & Nico B./7b)       0-2 & 0-2

Senegal (Deniz H./8c & Kevin H./5b)           vs. Zimbabwe (Jesse S. & Jakob S./9a)      2-5 & 1-11

Im Halbfinale kam es dann zu folgenden Begegnungen:

Kamerun           vs.       Tunesien                      4-0 & 0-0

Burkina Faso    vs.       Zimbabwe                    2-5 & 1-4

Spiel um Platz 3

Tunesien           vs.       Burkina Faso    6-4 n. V. (2-2)

Finale

Zimbabwe        vs.       Kamerun           4-0

Afrikameister in Moorrege 2017: Zimbabwe

Die Tipp-Kick-Vitrine war wieder sehr gut gefüllt und alle ViertelfinalteilnehmerInnen konnten sich Bücher, Spiele, Werkhaus-Artikel, Trikots, Gutscheine, Bälle und Pokale als Preise aussuchen.

 

Hier der Bericht über den Wettbewerb "FA-Cup 2016/2017" 1. Hj. 2016/2017 mit Text und Bild:

Vom 12. September 2016 bis 17. Januar 2017 fand das Tipp-Kick-Lang-Projekt „FA Cup 2017“ statt. Dieses Projekt verdankt seinen Namen der Tatsache, dass sich die teilnehmenden Schülerteams ihren Vereinsnamen selber aussuchen durften. So kam es, dass neben Real Madrid und dem HSV, auch St. Pauli, Nottingham Forest oder der TSV Holm mitspielten. 16 Teams (bestehend aus zwei Schülerinnen bzw. Schülern) machten mit und trafen sich an 15 Dienstagen in der 7. Stunde, um immer 2. Spieltage des FA Cups 2017 auszuspielen. Nur ein Team, gerade der FC Barcelona, hielt leider nicht lange durch! Die anderen Teams waren immer pünktlich und motiviert über die 3,5 Monate dabei geblieben.

Der letzte Doppelspieltag fand am 17. Januar 2017 in der „Blauen Ecke“ statt. Die Siegerehrung am 24. Januar 2017 in der 7. Stunde vor der Tipp-Kick-Vitrine in der Pausenhalle.

Die favorisierten Teams (FC Fiegschnitzel= Jakob S. & Jesse S. aus der 9a sowie St. Pauli= Marcel K. & Jan K. aus der 9a, Leicester City= Pascal S. & Anthony R. aus der 8c sowie der TSV Holm= Lukas S., Kilian V. und Felix F. aus der 7c und Arsenal London= Laura S. & Eric Z. aus der 9a folgten auf den Plätzen) setzten sich letztendlich souverän oben fest und machten den Sieg unter sich aus.

Der Kampf um Platz 1 und 2 war ca. sechs Spieltage vor Schluss praktisch entschieden. Der Kampf um die Plätze 3 bis 5 drei bzw. einen Spieltage/Spieltag vor Schluss.

Die Top 8 Teams hatten am 24.01.2017 Zugriff auf die mit Fußbällen, Tipp-Kick Artikeln, Spielen, Büchern und CDs prallgefüllte Preisvitrine.

Hier die Abschlusstabelle:

  1. FC Fiegschnitzel        (Jakob S. & Jesse S./9a)
  2. FC      St. Pauli                (Marcel K. &      Jan K./9a)
  3. Leicester      City             (Pascal S. &      Anthony R./8c)
  4. Nottingham Forest     (Frau Mackowiak & Herr Führmann)
  5. TSV Holm                  (Lukas S., Kilian V. & Felix F./7c)
  6. Arsenal      London          (Laura S. & Eric      Z./9a)

Übrigens, es gab nur eine Mannschaft, gegen die sich der FC Fiegschnitzel nicht durchsetzen konnte und das war Nottingham Forest, der einglische Zweitligist, mit 0-0 und 2-3J!

 

Hier der Bericht über den Wettbewerb "EM 2016" 2. Hj. 2015/2016 mit Text und Bild:

Am 11. Und 25. Mai 2016 wurden die Gruppen A bis C und D bis F gespielt. Nach langer Zeit gab es mal wieder einen Teilnahmerekord: Von 24 Teams machten 23 mit. Wir konnten somit alle sechs Gruppen der Fußball EM 2016 der Männer in Frankreich vorspielen. Die Teams bestanden aus zwei Jungen, zwei Mädchen oder waren gemischtgeschlechtlich besetzt und aus den Klassenstufen 5 bis 8.

Die Favoriten setzten sich durch und so kam es am 06. Juni 2016 im Achtelfinale (Spielzeit 5 Minuten und anschließend evtl. Verlängerung à 3 Minuten und dann 11m-Schießen) zu folgenden Paarungen:

Frankreich (Milena Eckhardt 8a & Herr Führmann) vs. Polen (Florian Kiehn & Marvin Munzke 6a)5-2 n. V.

Slowakei (Lee Poikat 7b & Kilian Vogt 6c) vs. Spanien (Moritz Schröder & Lareen Augustin 5a)                 3-0

Türkei (Deniz Hinrichsen & Pascal Samoray 7c) vs. England (Paul Wolf & Dustin Peters 6a)                          2-1

Albanien (Jakob Schmidt & Jesse Schmahl 8a) vs. Schweden (Ben Höppe & Kilian Gönnewicht 5b)        9-0

Deutschland (Jan Köhler & Marcel Klehn 8a) vs. Portugal (Niklas Konetzny 7b & Robin Wolf 7d)                             5-0

Ungarn (Laura Seher & Finnja Becker 8a) vs. Italien (Alexander Gutt 6a & Eric Ziegler 8a)                            2-4 n. V.

Irland (Lukas Seher & Felix Fröhlich 6c) vs. Kroatien (Tobias Stein & Christian Zühr 6a)                                  3-4 n. 11m

Wales (Jonas Scholz & Jannik Klingenberg 6b) vs. Island (Nico Binas & Nico Jürgensen 6b)                          0-2

Viertelfinale:

Frankreich vs. Türkei                     4-3 n. V. (sehr spannend und knapp)

Slowakei vs. Italien                        0-1

Deutschland vs. Kroatien            5-2

Albanien vs. Island                         5-1

Halbfinale:

Frankreich vs.Italien                      3-0

Deutschland vs. Albanien            1-4

Spiel um Platz 3:

Deutschland vs. Italien                 7-2 (erster deutscher Sieg gegen Italien bei einem Großereignis!)

Finale:

Albanien-   Albanien vs. Frankreich                  2-1 (nach kuriosem Spielverlauf und äußerst knapp ging der Sieg an die Seriensieger   Jakob und Jesse, die Albanien zum ersten Titel der Geschichte führten und das gleich bei der ersten TeilnahmeJ! Für Milena E. und Herrn Führmann war es das erste große und gemeinsame Finale, welches leider so knapp verloren gingJ!)

Anschließend wurden die Preise (Tipp-Kick Artikel, EM-Bälle, Bücher, Spiele u.a.) verteilt.

 

Hier der Bericht über den Wettbewerb "MEIN Wunschverein" 1. Hj. 2015/2016 mit Text und Bildern: 

Am 10. Dezember 2015 standen die KO-Spiele des ersten Tipp-Kick-Events im 1. Halbjahr auf dem Programm und später natürlich auch die Preisverleihung. Da wir schon sämtliche Wettbewerbe durchgespielt haben und kein aktueller auf dem Programm stand, hieß der Tipp-Kick-Wettbewerb des 1. Halbjahres „MEIN Wunschverein“. Die SuS konnten sich also erstmalig mit ihrem absoluten Wunschverein anmelden. Schnell waren 16 Plätze vergeben, es wurden aber leider auch nicht mehrJ! Es waren reine Jungen-, Mädchen- und auch gemischte Teams aus den 5. bis 8. Klassen dabei.

Die Vorrunde fand am 05. November 2015 an den originalen Tipp-Kick-Tischen in der blauen Ecke statt. Es setzen sich alle Favoriten standesgemäß in den vier Vierergruppen durch. Die Plätze 1. und 2. kamen ins Viertelfinale.

Am 10. Dezember 2015 wurde dann im KO-Modus mit Hin- und Rückspielen und der Auswärtstorregelung ab dem Viertelfinale weitergespielt. Hier kam es zu folgenden Paarungen:

1. VF= Sieger Gruppe A vs. Zweiter Gruppe B

FC KiDo (Kilian V./6c und Domenik F./7b) vs. Hamburg Freezers (Lee-Marvin P./7b und Anthony R./7c)

3-2 & 3-4

2. VF= Sieger Gruppe B vs. Zweiter Gruppe A

El Fee (Jakob S. und Jesse S. beide 8a) vs. ManCity (Anakin R. und Erik D. beide 6c)

8-1 & 6-2

3. VF= Sieger Gruppe C vs. Zweiter Gruppe D

NoName (Jan K. und Marcel K. beider 8a) vs. FC Cap (Paul S. und Robin W. beide 7d)

3-0 & 3-1

4. VF= Sieger Gruppe D vs. Zweiter Gruppe C

FC St. Pauli (Milli E./8a und Herr Führmann) vs. Powergirls (Laura S. und Finnja B. beider 8a)

6-4 & 8-5

Auch hier setzten sich die Favoriten mehr oder weniger deutlich durch. Im Halbfinale kam es dann zu folgenden Partien:

  1. HF= Sieger Spiel      1 VF vs. Sieger Spiel 3 VF

FC KiDo vs. No Name

3-5 & 1-1

  1. HF= Sieger Spiel      2 VF vs. Sieger Spiel 4 VF

El Fee vs. FC St. Pauli

5-3 & 4-1

Das Spiel um Platz 3 gewann dann St. Pauli souverän mit 3-0 gegen den FC KiDo und das Finale gewannen die Seriensieger Jakob S. und Jesse S. mit El Fee allerdings denkbar knapp mit 3-2 gegen Jan K. und Marcel K. mit dem Team No Name.

Die Vitrine war, wie immerJ, mit Preisen randvoll gefüllt. Dabei gab es Fußbälle, Trikots, Tipp-Kick-Artikel, Bücher, Spiele uvm. zu gewinnen.

Die Plätze 1. bis 3. erhielten noch zusätzlich jeweils einen Pokal. Herr Führmann war wieder sehr begeistert von den motiviert und fair spielenden Schülerteams, die an den zwei Nachmittagsterminen dabei waren.

 

Hier der Bericht über den FIFA-Nationencup 2014/2015 mit Text und Bildern: 

Am 30.03.2015 stand die Preisverleihung des Tipp-Kick-Projektes des 1. Halbjahres (von Oktober 2014 bis März 2015) auf dem Programm. 30 Spieltage wurden von 16 Teams an 15 Montagen von Oktober 2014 bis März 2015 gespielt.

Es machten Mädchen wie Jungen in gemischt- und gleichgeschlechtlichen Teams der Jahrgangsstufen 5. bis 10. mit. Der Wettbewerb, der ausgespielt wurde, war der FIFA-Nationencup 2014/2015. Ein ausgedachter Wettbewerb im Zuge der Fußball WM 2014 der Männer in Brasilien. Dabei machten die 16 besten Nationalmannschaften der verschiedenen Kontinente laut der FIFA Rangliste nach der WM 2014 vom Juli 2014 mit.

Schnell kristallisierten sich sechs Teams heraus, die in der Lage waren, um den Sieg mitzuspielen. Diese Teams kamen aus Spanien (Renè G. aus der 10b & Kilian V. aus der 5c), Nigeria (Milena E. aus der 7a & Herr Führmann), Japan (Jakob S. & Marcel K. aus der 7a), Belgien (Kilian S. & Marc-P. H. aus der 10b), USA (Jan K. & Eric Z. aus der 7a) sowie Algerien (Jesse S. aus der 7a & Michel H. aus der 6c). Der Gesamtsieger stand nach den Spieltagen 27. und 28. zwar fest, aber umso spannender war der Kampf um die Plätze 2. bis 6..

Das favorisierte Team aus Algerien gewann den Wettbewerb letztendlich souverän mit 76 Punkten und 119:49 Toren vor den USA mit 72 Punkten und 129:47 Toren. Auf dem 3. Platz folgte Belgien mit 71 Punkten und 113:45 Toren vor Japan mit 70 Punkten und sage und schreibe 176:45 Toren. Auf dem 5. Platz landete Nigeria mit 66 Punkten und 108:53 Toren knapp vor Spanien mit 65 Punkten und 87:52 Toren.

Vier Teams kämpften dann noch um die begehrten Plätze 7. und 8.. Diese Platzierungen erlaubten es den Teams bei der Preisverleihung am 30. März 2015 auch Preise aus der Tipp-Kick-Vitrine zu ergattern. Letztendlich gelang dies den Teams aus Uruguay mit 46 Punkten und 81:64 Toren äußerst knapp vor Brasilien mit ebenfalls 46 Punkten, aber einer schlechteren Tordifferenz von 59:61 Toren. Kap Verde landete auf dem undankbaren 9. Platz mit 43 Punkten.

Letzter wurde das Team von Costa Rica.

Die Vitrine war, wie immerJ, mit Preisen randvoll gefüllt. Dabei gab es Fußbälle, Trikots, Tipp-Kick-Artikel, Bücher, Gutscheine, Spiele, CDs uvm. zu gewinnen.

Die Plätze 1. bis 3. erhielten noch zusätzlich jeweils einen Pokal. Die Nation bzw. die beiden SpielerInnen, welche die meisten Tore schoss(en), in diesem Fall Japan mit Jakob und Marcel mit 176 Toren klar vor den USA mit Jan und Eric mit 129 geschossenen Toren, erhielt(en) noch jeweils eine Torjägerkanone.

Herr Führmann war wieder sehr begeistert von den motiviert und fair spielenden Schülerteams, die an den ca. 20 Montagen immer dabei waren.

 

Hier der Bericht über die Fußball Weltmeisterschaft der Männer in Brasilien 2014 mit Text und Bildern:  

Am 13. Mai 2014 und am eigentlich am 20. Mai 2014 hätten die Vorrundengruppen A bis D und E bis H der Fußball WM 2014 in Brasilien im Tipp-Kick-Format gespielt werden sollen. Aber es kam leider etwas anders, da sich nur 14 Teams angemeldet haben, was einem neuen Minusrekord entspricht. In den letzten Jahren seit 2006 haben sich zu den Weltmeisterschaftsturnieren immer zwischen 24 und 32 Teams angemeldet. So genügte ein einziger Vorrundentermin, der am 13. Mai 2014.

Dabei machten wir Kleine, wie Große, Jungen/Jungen, aber auch Mädchen/Mädchen und Mädchen/Jungen Teams mit. Die Favoriten setzten sich durch und so kam es am 03. Juni 2014 in der 7. Stunde im Viertelfinale, da ein Achtelfinale aufgrund der geringen Teilnehmerzahl entfiel, zu folgenden Paarungen:

 Brasilien (Kevin Behrmann 6b & Renè Gill 9b) vs. Chile (Frau Dabelstein & Herr Führmann)

 Hin:    3-4      Rück:            0-1

 Iran (Jacky Clasen & Marcel Münster aus der 9c) vs. Mexiko (Nico Stahl & Momme Wulff aus der 6b)

 Hin:    4-0      Rück:            5-0

 Spanien (Jakob Schmidt 6b & Marcel Klehn 6c) vs. Portugal (Finn Kröger & Nico Hamster aus der 9c)

 Hin:    0-2      Rück:            4-3

 Deutschland (Marc-Philipp Hennecke 9b & Kilian Sell 9e) vs. Argentinien (Jesse Schmahl 6c & Pascal Samoray 5a)

 Hin:    1-3      Rück:            0-2

 

Im Halbfinale kam es dann zu folgenden Paarungen, wobei das Team Frau Dabelstein und Herr Führmann äußerst knapp und unglücklich ausschiedenL:

 Portugal (Finn Kröger & Nico Hamster aus der 9c) vs. Chile (Frau Dabelstein & Herr Führmann)

 Hin:    2-2      Rück:            3-2

 Iran (Jacky Clasen & Marcel Münster aus der 9c) vs. Argentinien (Jesse Schmahl 6c & Pascal Samoray 5a)

 Hin:    1-2      Rück:            4-1

 

Spiel um Platz 3

 Argentinien (Jesse Schmahl 6c & Pascal Samoray 5a) vs. Chile (Frau Dabelstein & Herr Führmann)

 5-2

 

Finale

Iran (Jacky Clasen & Marcel Münster aus der 9c) vs. Portugal (Finn Kröger & Nico Hamster aus der 9c)

 3-2

Damit wurde sensationellerweise zum einen ein gemischt geschlechtliches Team erstmalig Gewinner eines Tipp-Kick-Projektes und der Iran überstand eh erstmalig eine Vorrunde einer WM und wurde natürlich somit noch nie Fußballweltmeister der Männer. Was für ein Erfolg!!!

Die Preisvitrine war erneut sehr gut gefüllt. Dabei gab es gesponserte und gekaufte Artikel von Tipp-Kick, Ars Edition, Panini, Trikots, Bälle u.a..

 

 

Hier der Bericht über die Bundesliga-Saison 2013/2014 von Oktober 2013 bis März 2014 mit Text und Bildern: 

Im September/Oktober 2013 waren die 18 Startplätze à zwei SuS binnen einer Woche weg. SuS der 5. bis 9. Klassen machten in reinen Jungen-, reinen Mädchen- und in gemischten Teams mit. Wobei? Beim einmaligen Bundesliga-Saison 2013/2014-Tipp-Kick-Projekt.

Dabei übernahm jeweils ein Schülerteam die „Patenschaft“ für einen der 18  Bundesligavereine der aktuellen Saison. Es wurden also an 17 aufeinanderfolgenden Dienstagen jeweils zwei Spieltage ausgetragen. Am 25. Februar 2014 wurden die letzten beiden Spieltage (33. und 34.) gespielt. Am 04. März 2014 war dann noch die einmalige Möglichkeit Spiele des 33. und/oder 34. Spieltages nachzuholen, die z.B. wegen Krankheit nicht gespielt werden konnten. Außerdem stand Herr Führmann den SuS mit Rat und Tat rund um das Projekt zur Seite und bereitete die Siegerehrung am 11. März 2014 vor.

Zum Verlauf der Saison:

Standesgemäß kristallisierten sich schnell drei Top-Teams (Gladbach gespielt von Jannik H. und Kilian S., der HSVJ gespielt von Renè G. und Marcel M. sowie Dortmund gespielt von Jesse S. und Marcel K. heraus und drei Teams (Leverkusen gespielt von den Kröger Brüdern und Nico H. und Mainz 05 gespielt von Jakob S. und Finn S. sowie Braunschweig gespielt von Pascal S. und Sidney K.), die um die Plätze 4 bis 6 kämpften. Diese 5-6 Teams führten die Tabelle vom 1. Spieltag an. Nach ca. 10 Spieltagen wurde aus dem Drei-, ein Zweikampf zwischen Gladbach und dem Hamburger SV. Der FC Bayern München stieg übrigens abJ!

Die letzten beiden Spieltage (33. und 34.) am 25. Februar 2014 waren an Dramatik kaum zu überbieten. Das Schicksal wollte es, dass das Top-Team aus Mainz am 33. Spieltag gegen Gladbach und am 34. Spieltag gegen den Hamburger SV spielen sollte. Gladbach lag vor dem 33. Spieltag zwei Punkte vor dem HSV. Nach einem 0-1 Rückstand, konnte Mainz das Spiel noch drehen und siegte mit 2-1. Auch der HSV gewann und war nun erstmalig nach dem 18. Spieltag wieder Tabellenführer und hätte das letzte Spiel „nur“ noch gewinnen müssen, um Meister zu werden.

Gladbach gewann das letzte Saisonspiel souverän mit 3-0 und der HSV führte gegen Mainz schnell mit 1-0. Doch Mainz kämpfte sich, wie schon gegen Gladbach zurück ins Spiel und führte eine Minute vor Spielende mit 2-1. Dann schoss der HSV 30 Sekunden vor Schluss das 2-2. Jetzt fehlte dem HSV nur noch 1 Tor zum Sieg und der damit verbundenen Meisterschaft. Doch die letzten beiden Torschüsse des HSV fanden nicht den Weg ins Netz und so wurde Gladbach doch noch, aber die Saison rückblickend betrachtet, vollkommen verdient, Deutscher/Moorreger-Tipp-Kick-Meister mit einem Punkt Vorsprung (89 Punkte) nach 34. Spieltagen vor dem HSV (88 Punkte) und Borussia Dortmund (85 Punkte).

Es gab aber noch viele weitere positive Überraschungen: Dazu zählten reine Mädchenteams, die sich im Mittelfeld platzierten oder gemischte Teams, die toll miteinander harmonierten und Fünftklässlerteams, die alles gaben.

Es war toll mit welcher Zuverlässigkeit und Freude fast ausnahmslos alle Teams jeden Dienstag im Projektzeitraum kamen. Danke!!!

An einem Dienstag im Oktober wurde das Starterpaket (u.a. mit dem Tipp-Kick Spieler des zugelosten Vereins) ausgegeben und der Ablauf erklärt. Dann wurden die 34. Spieltage nach- bzw. vorgespielt und am 11. März 2014 gab es die große Siegerehrung mit regionaler Presse. Dabei bekamen die Plätze 1 bis 9, also 18 SuS Preise aus der prallgefüllten Tipp-Kick-Vitrine. Dabei handelte es sich um Trikots, Fußbälle, Bücher, Tipp-Kick-Artikel u.v.m..

Es hat allen Spaß gemacht und viele haben schon gefragt, wann denn das nächste Tipp-Kick-Projekt sei. Dies wird im Mai/Juni 2014 stattfinden und darin bestehen, dass wir die Fußball WM 2014 der Männer in Brasilien vorspielen werden.

 

Hier der Bericht über das Tipp-Kick-Event "S-H-Cup 2013" im Mai 2013 mit Text und Bildern:

 

Diesmal wurde an unserer Schule am 14. und 15. Mai 2013 die Vorrunde des Schleswig-Holstein-Cups 2013 ausgespielt. Ein Wettbewerb, den es so gar nicht gibt, aber da wir sämtliche Wettbewerbe bereits ausgespielt haben und aktuell keine EM oder WM anlag, haben wir uns diesen Wettbewerb ausgedacht. Dabei spielten viele regionale und schleswig-holsteinische Kultvereine mit: Moorreger SV, TSV Heist, Hetlingen, FC Sylt, Schleswig 06, Holstein Kiel, VFB Lübeck u.a..

Mitgemacht haben 22 Teams in sechs Vorrundengruppen. Leider waren am 16. Mai 2013 trotz Anmeldung drei Teams nicht anwesend. Weiterkommen sollten die sechs Gruppenersten sowie die beiden besten Gruppenzweiten. Durchgesetzt haben sich in den sechs Vorrundengruppen die Favoriten. Die Viertelfinalpaarungen bis zum Finale wurden wieder an einem anderen Ort ausgetragen. Diesmal ging es ins KIXX in Hamburg, nahe der Reeperbahn. Das KIXX ist die deutschlandweit größte „Kickerhalle“. Hier die Viertelfinalpaarungen:

Flensburg 08 – Heidgrabener SV 2-0 & 2-0

Jesse S. & Marcel K. (5c) vs. Yannek B. & Jan Henrik S. (7c)

 

 FC Sylt – TuS Appen 1-4 & 2-4

Nick F. (7a) & Lasse W. (7c) vs. Fabi H. (6c) & Jannik H. (H9b)

Schleswig 06 – Cosmos Wedel 2-0 & 2-3

Marcel M. (8c) & Renè G. (8a) vs. Espen (7b) & Finn K. (8c)

Holm – TV Haseldorf 2-0 & 2-0

Eric Z. & Nico S. (5b) vs. Finja S. & Jill H. (7a)

Eindrucksvoll boten die Kröger-Brüder den Seriensiegern Marcel Münster und Renè Gill Paroli. Leider reichte es am Ende nicht ganz für die Sensation. Somit setzten sich die favorisierten Teams durch. Im Halbfinale kam es zu folgenden Begegnungen:

Schleswig 06 - TuS Appen 8-7 & 4-0

Flensburg 08 – Holm 3-0 & 1-0

Vor allem das 8-7 im Hinspiel zwischen Schleswig 06 und dem TuS Appen waren ein echtes Highlight. Zwischenzeitlich führte TuS Appen mit 6-4. Das Rückspiel ging dann allerdings souverän an die Favoriten. Mit Flensburg 08 setzten sich zwei Fünftklässler gleich bei ihrer ersten Teilnahme durch und erlangten auf Anhieb sensationell das Finale. Im Finale unterlagen die Youngsters mit Flensburg 08 aber den Meistern des Tipp-Kicks mit Schleswig 06 nach heftiger Gegenwehr letztendlich klar mit 3-8. Damit gewannen erneut Renè Gill (8a) und Marcel Münster (8c) vor Jesse Schmahl und Marcel Klehn aus der 5c. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die Gebrüder Hackert (Fabian aus der 6c und Jannik aus der H9a) mit TuS Appen mit 2-1 gegen Nico Stahl und Eric Ziegler aus der 5b mit Holm durch.

Anschließend fand die Siegerehrung im KIXX statt, wobei die Preise der Vitrine unter den acht Teams verteilt wurden. Danach konnten die SuS noch an den Kickertischen im Rahmen eines kleinen Turniers ihr Können unter Beweis stellen, ehe es dann wieder zurück nach Wedel ging. Das Kickerturnier gewannen die Gebrüder-Kröger (Espen aus der 7b und Finn aus der 8c) mit Cosmos Wedel mit 7-5 gegen die Tipp-Kick-Gewinner Schleswig 06. Auch hier mischten die Youngsters das Feld ordentlich auf und scheiterten erst jeweils im Halbfinale knapp. Danke nochmals an dieser Stelle für die Unterstützung durch das KIXX und vor allem Frau Tüitjer.

 

Hier der Bericht über das Tipp-Kick-Event "Afrika-Cup 2013 in Südafrika" im November und Dezember 2012 mit Text und Bildern:

Am 8. Und 15. November 2012 wurden in der „blauen Ecke“ die fünf Vorrundengruppen des Afrika Cups 2013 an originalen Tipp-Kick-Tischen gespielt.

Dabei waren SuS der 5. bis 9. Klasse vertreten. Es traten sogar drei Mädchenteams an. Leider konnte sich kein Mädchenteam für die nächste Runde qualifizieren. Die Favoriten setzten sich durch und gelangten ins Viertelfinale. Da statt sechs „nur“ fünf Vorrundengruppen zustande kamen, wurde der Turniermodus etwas umgewandelt. Die Plätze 1 und 2 einer jeden Gruppe waren fürs Viertelfinale qualifiziert. Der Beste 1. Platz war gleich fürs Halbfinale gesetzt. So spielten im Viertelfinale neun Teams in drei 3er-Gruppen „Jeder gegen Jeden“ in Hin- und Rückspielen um den Einzug ins Halbfinale. Nur der Gruppenerste zog in dieses Halbfinale ein. Als bester Vorrundenerster qualifizierte sich Tunesien gespielt von Marcel Münster (8c) und Renè Gill (8a) direkt fürs Halbfinale.

Das Viertelfinale bis zum Finale wurde am Nikolausi, also den 06. Dezember 2012 gespielt. Unser diesjähriger Spielmodus sah vor, dass wir in drei 3er Gruppen (nur der 1. Platz kam weiter) die restlichen drei Halbfinalisten ausgespielt haben. Durchgesetzt haben sich folgende Teams als Gruppensieger: Sambia (Fabian H. aus der 6c und Jannik H. aus der H9b), Ghana (Lasse W. aus der 7c und Nick F. aus der 7a) sowie Mali (Kilian S. und Jannik H. aus der 8a). Tunesien war ja bereits für das Halbfinale qualifiziert.
Im Halbfinale besiegte nun Mali Ghana mit 3-0 und im vorgezogenen Finale und in einem hochdramatischen Spiel besiegte Tunesien Sambia mit 5-4 nach Verlängerung. Afrika-Meister 2013 wurde dann Tunesien durch einen 3-1 Sieg gegen Mali.

 

Hier der Bericht über das Tipp-Kick-Event "EM 2012 in Polen und der Ukraine" im Mai und Juni 2012 mit Bildern:

Am 03. Und 10. Mai 2012 war es wieder soweit: Das zweite Tipp-Kick-Projekt des Schuljahres stand auf dem Programm. Im Schulgebäude, genauer gesagt in der „blauen Ecke“ wurden unsere vier Tipp-Kick-Tische wieder bereit gestellt und es wurden die Vorrunden der Männer-Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und in der Ukraine vorgespielt. Statt vier Vorrundengruppen, gab es bei uns sechs, weil sich 24 SchülerInnen-Teams angemeldet haben. Dabei bestand eine Gruppe aus den Verlierern der Play-Off Spiele Herbst 2011 (Montenegro, Türkei, Estland und Bosnien & Herzegowina) und eine Gruppe bestand aus Teams, die NIE eine EM oder WM gewinnen werden (Malta, Andorra, Luxemburg und Kasachstan). Vielen Dank an dieser Stelle für die rege Beteiligung. Es machten viele neue SchülerInnen-Teams aus den 5. Klassen mit sowie drei reine Mädchenteams. Auch die vermeintlichen Favoriten Marcel Münster und Renè Gill sowie Joshua Hamann und Sebastian Münster waren wieder am Start. Ebenso zum dritten Mal Frau Dabelstein und Herr Hamann. Die Favoriten setzten sich in der Vorrunde durch. Auch zwei Mädchenteams gelangten ins Achtelfinale.

Das Achtelfinale bis Finale wurde am 07. Juni 2012 in der „blauen“ bzw. mittlerweile „Tipp-Kick-Ecke“ gespielt. Das Achtelfinale gibt es ja eigentlich bei einer EM nicht, aber es wurde eingeschoben, um die „Weiterkomm-Chancen“ zu erhöhen. Das Achtelfinale wurde dann in einem Hin- und Rückspiel entschieden und ab dem Viertelfinale bis zum Finale wurde im KO-System weitergespielt. Auch im Achtelfinale setzten sich die Favoriten (Dänemark= Fabian H. Reg5 und Jannik H. H8; Montenegro= Marcel M. H7 und Renè G, R7; Polen= Nick F. und Lasser W. beide aus der Reg6 sowie die Ukraine= Joshua H. Reg5 und Sebastian M. extern) durch. Ein reines Mädchenteam (Spanien= Allanah D. und Merle B. beide aus der Reg6) gelangte sogar ins Viertelfinale. Im Halbfinale kam es zur Partie Montenegro vs. Kroatien 5-1 und zum packenden Spiel Dänemark vs. Ukraine. Dort setzten sich überraschend die Dänen mit 2-1 nach Verlängerung durch. Im Finale siegte dann Montenegro deutlich mit 6-3 gegen Dänemark.

Damit gewannen Marcel M. und Renè G. erneut einen Tipp-Kick-Titel an der Schule. Die Tipp-Kick-Preisvitrine war wieder prall gefüllt mit Tipp-Kick-Artikeln, Fußbällen, Caps u.a..

 

Hier der Bericht über das Tipp-Kick-Event "Führmanns` Lieblingsvereine damals & heute" im November/ Dezember 2011 mit Bildern:

 Im November und Dezember 2011 war es wieder soweit: Das erste Tipp-Kick-Projekt stand im 1. Halbjahr 2011/2012 an. Da es keinen aktuellen Wettbewerb gab, den wir nicht schon einmal vor- bzw. nachgespielt haben, hat Herr Führmann sich in den Vordergrund gedrängeltJ und den Wettbewerb „Führmanns` Lieblingsvereine damals & heute“ genannt.

24 Teams (=48 SchülerInnen) der Klassenstufen 5. bis 10. in sechs Vorrundengruppen à vier Mannschaften spielten die Gruppenphase am 10. Und 17. November 2011 an originalen Tipp-Kick-Tischen. Die Gruppenersten und –zweiten sowie die vier besten Gruppendritten qualifizierten sich für das Achtelfinale am 08. Dezember 2012. Die Favoriten kamen alle weiter. Erfreulicherweise meldeten sich diesmal vier reine Mädchenteams und vier gemischte Teams, neben den 16 Jungenteams an. Das gab es so noch nie.

Ab dem Achtelfinale wurden die Sieger in einem Hin- und Rückspiel ermittelt. Im Achtelfinale gab es zwar enge Spiel, aber die Favoriten setzten sich überwiegend durch. Sensationell stießen zwei reine Mädchenteams (Werder Bremen= Lea Schmidt & Vanessa Schaefer (R7b) und Fortuna Düsseldorf= Hania Wulff & Sarah Feller (R8b)) ins Viertelfinale vor.

Hier die Ergebnisse in der Übersicht ab dem Viertelfinale:

 FC Liverpool – Nottingham Forest 4:3   und   1:2

 Luisa Knauf & Tom Könneke (R10a) vs Espen & Finn Kröger (6b & H8b)

Werder Bremen - Vancouver Whitecaps 1:4   und   2:2

 Lea Schmidt & Vanessa Schaefer (R7b) vs Joshua Hamann & Sebastian Münster (5d & ??)

Dundee United - Cardiff City 4:0   und   5:2

 Renè Gill & Marcel Münster (R7a & H7c) vs Lasse Wiemer & Nick Fischer (6c)

 Hamburger SV - Fortuna Düsseldorf 1:2   und   2:3

 Jannik & Fabian Hackert (H8b & 5c) vs Hania Wulff & Sarah Feller (R8b)

Im Halbfinale kam es zu folgenden relativ einseitigen Partien:

 Nottingham Forest - Dundee United 0:4   und   0:4

 Espen & Finn Kröger (6b & H8b) vs Renè Gill & Marcel Münster (R7a & H7c)

Vancouver Whitecaps - Fortuna Düsseldorf 1:0   und   5:0

 Joshua Hamann & Sebastian Münster (5d & ??) vs Hania Wulff & Sarah Feller (R8b)

Im Finale kam es dann zum ersten „Bruderduell“ der Tipp-Kick-Geschichte an unserer Schule zwischen den „Münster`-Brüdern“: In einem hochdramatischen Finale setzten sich die Vancouver Whitecaps im 11m-Schießen durch:

 Vancouver Whitecaps - Dundee United 3:3; 4:4 n.Verl./8:7 nach 11m-Schießen

Erwähnenswert ist sicherlich, dass die Ausgleichstreffer zum 3-3 für Dundee United und zum 4-4 in der Verlängerung für die Vancouver Whitecaps erst Sekunden vor Schluss fielen. Auch das 11m-Schießen ging in die Verlängerung.

 

Hier der Bericht über das Tipp-Kick-Event "Copa America" im Mai/ Juni 2011 mit Bildern:

Nachdem am Montag, den 16. Mai 2011 die Vorrundengruppen ausgespielt wurden und sich die Turnierfavoriten durchgesetzt hatten, folgte nun am 06. Juni 2011 das Viertelfinale bis Finale der nachgespieleten „Copa America 2011“ in Argentinien bzw. in Moorrege. Die Auslosung ergabe folgende Viertelfinalpaarungen/ Ergebnisse:

Argentinien – Venezuela

7-2 &  3-0

Renè Gill & Jan Bongard (Reg6a) vs  Nick Fischer & Lasse Wiemer (Reg5c)

Japan – Brasilien

3-2 & 0-2

Raphael König & Florian Götting (H7b) vs.  Lukas Hackert & Jannik Hackert (H9a & H7b)

Mexiko - USA

7-3 & 6-2

Marcel Münster & Marc-Phillip Henneke (Reg6d) vs. Dominik Baatz & Adrian Krohn (Reg5b & H7b)

Uruguay – Kanada

5-3 & 3-3

Yannek Broscheit & Sebastian Münster (Reg5c & H9b) vs. Espen Kröger & Finn Kröger (Reg5b & H7b)

Damit setzten sich sich auch im Viertelfinale die Turnierfavoriten durch und es kam zu folgenden Halbfinalpaarungen:  Im ersten Halbfinale trafen die Finalisten der letzten Tipp-Kick-Veranstaltung im November/ Dezember 2010 aufeinander. Mit Mexiko verloren die Sieger dieser letzten Veranstaltung diesmal ganz knapp im 11m-Schießen gegen Argentinien. 

ARGENTINIEN - MEXIKO

3-3 & 3-3 – 6-5 nach 11m-Schießen

Im zweiten Halbfinale setzte sich der Top-Favorit Uruguay, gespielt von Sebastian Münster & Yannek Borscheit, der leider erkrankt war, knapp gegen die Hackert-Brüder durch. Die Hackert Brüder verloren damit zum wiederholten Mal im Halbfinale. Sebastian Münster spielt mittlerweile bei Atletico Hamburg in der 2. Tipp-Kick-Bundesliga.

URUGUAY - BRASILIEN

3-2 & 3-2

Das Finale war spannend bis zum Schluss und wurde durch einen traumhaften Winkelschuss von Uruguay siegreich beendet. Die Viertelfinalisten bis Sieger durften sich aus der erneut prallgefüllten Preisvitrine viele tolle Dinge aussuchen: HSV-Fanartikel, Wilde Kerle Artikel, Tipp-Kick-Artikel, Fußbälle, Shirts u.a.

URUGUAY - ARGENTINIEN

2-1

Hier der Bericht über das Tipp-Kick-Event "Pokal der Landesmeister" im November/ Dezember 2010 mit Bildern:

Am 16. und 18. November war es wieder soweit: Das erste Tipp-Kick-Event des Schuljahres 2010/2011 stand auf dem Programm. Dabei wurde  der 1991/92 eingestellte und von der Champions League abgelöste Pokal der Landesmeister reaktiviert. Warum? Uns nervt der Kommerz der Champions League und die Tatsache, dass evtl. der Viertplatzierte Englands Meister Europas im wichtigsten internationalen Fußball-Mannschaftswettbewerb wird. Im November wurden die sechs Vorrundengruppen mit jeweils vier Teams gespielt. Dabei spielten jeweils zwei Schüler einen europäischen Meister der letzten Saison. Die Tipp-Kick-Spieler wurden übrigens extra für uns von der Edwin Mieg OhG angefertigt. Erfreulicherweise waren die 24 Startplätze schnell vergriffen und es machten Schüler der 5. bis 9. Klassen der Regionalschule mit. Es gab sogar sechs Mädchenteams und zwei gemischte Mannschaften. Erstmalig nahmen auch zwei Erwachsene am Wettbewerb teil: Frau Dabelstein und Herr Hamann und zwar mit achtbarem Erfolg. In den Vorrundengruppen setzten sich die Favoriten durch: Rene Gill & Lea Schmidt mit Bayern München, die Hackert-Brüder mit Inter Mailand, Yannik Fischer & Niklas Schwarz mit dem FC Basel, Benjamin Schühler & Christoph Döring mit Benfica Lissabon, Eric Heidmann & Arne Alberts mit dem FC Barcelona, Marc-Philipp Hennecke & Marcel Münster mit Lech Posen, Raphael König & Florian Götting mit Olympique Marseille und gleich bei ihrer ersten Teilnahme wurden Frau Dabelstein und Herr Hamann Gruppenzweiter und somit fürs Achtelfinale qualifiziert.  Am Dienstag, den 23. November 2010 wurde außerplanmäßig nur das Achtelfinale gespielt, weil nur die acht Teams, welche das Viertelfinale erreichen, mit zum HSV kommen können (da sonst zu große Gruppe). Warum zum HSV? Weil dieser große Traditionsverein der Fußball-Bundesliga quasi um die Ecke liegt und zuletzt 1983 den Pokal der Landesmeister gewonnen hat. Wir, d.h. die 16 SchülerInnen sowie vier fahrende Eltern  und Herr Hamann sind nun am Nachmittag des 15. Dezember 2010 zum HSV gefahren und haben in den Presseräumen der HSV-Imtech-Arena den Pokal der Landesmeister – Sieger 2010 ausgespielt. Für das Viertelfinale haben sich fast ausschließlich die favorisierten Teams qualifiziert. Hier die Viertelfinalpaarungen: Leider ist das Dream-Team bestehend aus Frau Dabelstein (Sekretariat) und Herrn Hamann (Hausmeister) knapp im Achtelfinale gescheitert. Hier die Ergebnisse:

FC Bayern München – Chelsea London 4-4 und 3-1

Lea Schmidt & Rene Gill vs Nick Fischer & Lasse Wiemer

Lech Posen – MSK Zilina 3-2 und 5-0

Marc-Philipp Hennecke & Marcel Münster vs Tom Könneke & Paul Stäcker

Benfica Lissabon – Bursaspor 4-1 und 2-2

Benjamin Schühler & Christoph Döring vs Adrian Krohn & Marvin Marth

Inter Mailand – FC Barcelona 5-1 und 3-0

Lukas Hackert & Jannik Hackert vs Eric Heidmann & Arne Alberts

Damit spielten im Halbfinale der FC Bayern München vs. Benfica Lissabon 6-3 und 3-3 sowie Lech Posen vs. Inter Mailand 4-0 und 2-2 gegeneinander. Im Spiel um Platz 3 besiegte Inter Mailand Benfica Lissabon mit 7-6 nach 11-Schießen. Im spannenden Finale setzte sich der amtierende polnische Meister Lech Posen mit 4-2 gegen den FC Bayern München durch. Anschließend wurden wir noch durch das Stadion, die Gästekabine, den Museums-trophäenraum, eine Loge, den PK-Raum sowie ins Stadion geführt. Die 24 Tipp-Kick-Spieler à zwei Exemplare mit den 24 europäischen Meistern der letzten Saison wurden von der Firma Mieg OhG sonderbemalt. Die Preise wurden u.a. von der Edwin Mieg OhG und der Aral Tankstelle Prange in Wedel gesponsert.

 

Tipp-Kick-Sieger-vor-Pokal

 

Tipp-Kick-Pressekonf

 

Tipp-Kick-Sieger

 

Tipp-Kick-Imtech-Arena

Beitrag: Herr Führmann (Januar 2017)